Kerns - aus dem Leben eines Drillings

Es ist wieder „Foto-Tag“ #pmdd21

Das beste an den „Picture my Day Days“?! 1. Die Erinnerung „ach ja, ich sollte mal wieder bloggen“ (schlechtes Gewissen) und 2. Die Erkenntnis am Abend „ich hab ja doch einiges heute gemacht (gutes Gewissen) 🙂

Auch bei meinem dritten pmdd (pmdd19 und pmdd20) habe ich mich sehr bemüht viele Fotos zu machen und so meinen Tagesablauf in Bildern festzuhalten. Ich muss zugeben, gegen Ende des Tages habe ich nachgelassen… Erklärung folgt.

Erläuterung zum Beitragsbild: nein, ich bin nicht mehr (oder wieder) im Urlaub – habe mich aber heute ein wenig so gefühlt, weil das Wetter so toll war und es für mich immer wieder Luxus ist, dort zu sitzen und zu arbeiten, wo ich gerade möchte 🙂 Das genieße ich und dann fühlt sich auch arbeiten wie Urlaub an. Außerdem passte das kühle Getränk und die Kamera im Design ganz gut zu meinem Tag heute. Nur, dass es mein erster pmdd in meinem Wohnort war, entspricht nicht ganz dem abgebildeten Reisepass. [Fotocollage erstellt mit Photofancy]

Jetzt aber zu den Fotos des Picture my Day Day #21, zu dem Frau Margarete eingeladen hatte:

Continue reading

Aloha from Waikiki, Hawaii <3

Hawaii – eine traumhafte Insel und ich hatte die Chance dort 10 Tage zu verbringen! Beeindruckend 🙂 Einfach mal abschalten, raus aus dem Alltag und den Tag dann beginnen, wenn er in Deutschland gerade zu Ende geht.

Besonders beeindruckend: Hanauma Bay & Memorial Day auf Magic Island:

WhatsApp-Image-20160527

WhatsApp-Image-20160602 (1) Continue reading

Jetzt ist aber genug Geburtstag gefeiert :)

Was ein Glück, dass ich nicht jedes Mal ein Jahr älter geworden bin wenn ich dieses Jahr Geburtstag gefeiert habe. 🙂 An meinem Geburtstag musste ich mich um nichts kümmern und hatte auch so einen tollen Tag mit gemütlichem Frühstück und dann Kaffee & Kuchen in alter-neuer-WG-Runde. Nicht mal selbst gebacken hab ich! Dafür aber meine alten Mitbewohnerinnen. Und Abends wurde ich mit einer Einladung zum Poetry Slam überrascht! Als Geburtstagskind musste durfte ich in die Jury… da meine Bewertungen sich von der Masse abhoben, wurden sie zu 3/4 gestrichen. Aber macht nichts, um so mehr Spaß hatten wir.   Continue reading

Feiertag am Meer: fast wie Sommer!

Knapp 1,5 Stunden Zugfahrt und der größte Teil der Strecke bis nach Lübeck-Travemünde ist im Semesterticket enthalten. So ganz weiß keine von uns, warum wir nicht öfter ans Meer fahren 😉 Wie gut, dass es Feiertage gibt und spontane Leute im Freundeskreis!

Green Office: da würde ich mich am liebsten gleich in neue Projekte stürzen!

Nach diesem Wochenende in Maastricht war ich zwar recht platt, aber gleichzeitig hochmotiviert! Vom 22. bis 23. April besuchte ich ein Seminar zum Thema „Green Office„. Entgegen meiner ersten Assoziation ging es dabei nicht um papierloses Büro oder Tipps für einen umweltfreundlicheren Büroalltag. Statt dessen steckt hinter der Bezeichnung ein Konzept, wie Nachhaltigkeit an Hochschulen strukturiert(er) vorangetrieben werden kann, das – der Teil gefällt mir besonders gut – das studentische Engagement wird mit anderen Aktivitäten auf eine Stufe gestellt. Mehr noch, Studierende werden als Vorantreiber für nachhaltige Initiativen und Aktionen gesehen, sei es in Forschung, Betrieb, Lehre.

Continue reading

Street Art: Die Stadt mit anderen Augen sehen

Vor gut einer Woche nahm ich mit Kolleginnen an einer Street Art Tour in Hamburg teil – und merke, dass ich tatsächlich mit einem anderen Blick auf die Kunst im öffentlichen Raum schaue. Tatsächlich sind da viele Kunstwerke dabei und einige Figuren finden sich in verschiedenen Städten. Da ich auch weiterhin viel reisen will, werde ich sicherlich noch die ein oder andere Little Lucy, Liebsein oder Pilz finden. Den Abschluss unserer Tour bildete ein Besuch im „Raum für Fahrradkultur“.

Continue reading

März 2016: Picture My Month

Nach dem letzten „Picture My Day Day“ kam mir die Idee den vergangenen Monat auch über Fotos revue passieren zu lassen, denn – wie fast immer – war viel los und ich kam zu selten zum bloggen 🙂 Ich war nochmal eine Weile am UCB (in der alten Heimat), bin gereist, war interkulturell aktiv und und und. Das Rezept für das Oster-Dessert habe ich von kochbar.de. Hier also eine kleine Auswahl der im März entstandenen Fotos – in zufälliger Reihenfolge:

Continue reading

Picture My Day Day #pmdd20

Heute war wieder „Picture My Day Day“ – der zwanzigste insgesamt und für mich der zweite, an dem ich teilnahm 🙂 Meinen ersten Beitrag veröffentlichte ich während eines Schülerferienkurses am UCB im September. Zum #pmdd20 hatte Owley eingeladen. Heute verbrachte ich die meiste Zeit des Tages im Zug, auf dem Weg zur Family, Osterurlaub! Seht selbst:

Continue reading

Wer braucht schon Tische?!

Gestern Abend waren wir zum Kochen in eine WG, in der Geflüchtete aus Afghanistan wohnen, eingeladen. Ein toller Abend! Tische? Fehlanzeige 🙂 Wir saßen den ganzen Abend auf dem Boden und es war richtig gemütlich! Auf einer abwischbaren Decke wurde die Kartoffel-Mischung vorbereitet, der Teig ausgerollt und die Teigtaschen („Bolani„) gefüllt. Gegessen wurde natürlich auch auf dem Boden. Mein zweites Picknick im Haus für dieses Jahr – und sicher nicht das letzte.

Morgen ist der 20. Picture My Day Day – und ich glaube mein anschließender Beitrag wird ein „Picture My Month“ – kann kaum glauben, dass der März schon fast vorbei ist.

Kulturgarten, Gartenfilm und blumige Überraschung

Die fleißigen Bienchen vom Kulturgarten in Lüneburg sind heute bestimmt wieder im Garten aktiv: Unkraut rupfen, Stecklinge vorziehen, Regentonnen eingraben usw. Da ist ordentlich etwas los im Garten! Und das freut mich sehr! Ich selbst bin – mal wieder 😉 – unterwegs und kann daher leider nicht dabei sein, denke aber an den schönen Filmabend vergangene Woche zurück. Im Kino lief „Wenn ein Garten wächst“ von Ines Reinisch und der Kulturgarten war zum Filmgespräch eingeladen.

Der Einladung sind wir gerne gefolgt 🙂 Es macht immer wieder Spaß zu erzählen, was überhaupt der Kulturgarten ist. Und ja, es ist normal sich mit „Wie geht’s?“ zu begrüßen, als Antwort ein „Alhamdullelah“ zu hören und dann auf Englisch weiter zu reden. Zumindest ist das bei uns im Garten so und ich finde es toll. Toll finde ich auch den Film über ein Gemeinschaftsgarten-Projekt in Kassel. So ein paar Parallelen zwischen hier und dort ließen sich dann auch finden. Schön war’s! Continue reading

« Older posts

Copyright © 2016 Kerns – aus dem Leben eines Drillings

Theme by Anders NorenUp ↑