Gestern war Taufe – ganz klar, dass ich die Gelegenheit nutzte eine Torte zu backen. Der Name des Täuflings machte es nicht schwer ein passendes Motiv zu finden. So modellierte, backte und dekorierte ich um abschließend das ganze Werk in die Hauptstadt zu transportieren. Erfolgreich! Beim Grillen & Chillen an einem herrlichen sonnigen Sonntag wurde sie von Familie und Freunden verspeist. Das mag ich an Kuchen: sie stehen nicht rum und es kann immer wieder neu gebacken werden.

Und hier – wie immer – die Entstehungs-Foto-Story: